29.12.2019
Baubeginn am Gedenk- und Erinnerungsort Kursdorf

Kurz vor dem Weihnachtsfest wurden die Arbeiten am Gedenk- und Erinnerungsort Kursdorf durch die Firma Galabau Wurzen begonnen. Der Bau wird durch eine LEADER-Maßnahme ermöglicht und wird von dem Ev. Kirchspiel Schkeuditz verantwortet.

Eine Projektgruppe unter dem Dach des Ev. Kirchspiels Schkeuditz hatte über einen Zeitraum von zwei Jahren den Gedenk- und Erinnerungsort in Kursdorf geplant. Die Finanzierung konnte durch eine LEADER-Maßnahme ermöglicht werden. Der Eigenanteil wurde über Spenden eingeworben. Die Baumaßnahme wird maßgeblich von der Firma Galabau Wurzen getragen. Die Kunstgießerei Lauchhammer fertigt ein Kunstobjekt an, das den Grundriss des Ortes Kursdorf aufgreift. Die Firma Schimmer Druck setzt die Informationstafeln um, die die Geschichte des Ortes, aber auch von Wüstungen im Allgemeinen, zum Thema haben.

In einem ersten Bauabschnitt wurde vor dem Weihnachtsfest die Platzgestaltung fertig gestellt. Dazu zählen zwei Auflagen für die vorgesehenen Informationstafeln, Fahrradständer, ein Sockel für das Kunstobjekt, eine neue Einfassung der Friedhofspunkte, die Aufstellung von Bänken, die Planierung des Platzes, der von einer Pflasterzeile umgeben ist. Die Anpflanzung von Sträuchern und weitere Nachbesserungen sind im nächsten Jahr vorgesehen, ebenso das Anbringen der Informationstafeln und des Kunstobjekts. Weitere Informationen dazu folgen demnächst hier.

 

 

 


Mehr Fotos

IMG-20191221-WA0005  IMG-20191221-WA0002